Menü einblenden

Vorschläge für Integrationspreis 2017 einreichen

Motto: Gesellschaftliches Engagement für und von Geflüchteten als Schlüssel zur Integration

Urkunde Integrationspreis
Im November wird der Integrationspreis des Kreises Soest in feierlichem Rahmen im Foyer des Kreishauses in Form einer Urkunde und eines Geldpreises übergeben. Foto: Linda Kratzel/Kreis Soest
Pressemeldung vom 03.03.2017

Kreis Soest (kso.2017.03.03.095.gb). Die Ausschreibung für den Integrationspreis "Zuhause im Kreis Soest" 2017 unter dem Motto "Gesellschaftliches Engagement für und von Geflüchteten als Schlüssel zur Integration" ist gestartet. Vorschläge können ab sofort bis Samstag, 13. Mai 2017, beim Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Soest eingereicht werden.


Seit den großen Flüchtlingsbewegungen im Jahr 2015 sind geflüchtete Menschen das zentrale Thema der Medien, der Politik und der Gesellschaft geworden. Dabei liegt der Fokus leider immer wieder auf den negativen und weniger auf den positiven Beispielen. Es gibt sie aber auch, die Flüchtlinge, die sich für andere engagieren und die ihren Platz in der deutschen Gesellschaft gefunden haben. Die, die inzwischen auch Steuerzahler sind und für die die deutschen Werte und Normen genau so selbstverständlich sind wie für die Einheimischen. Genau das möchte das Kommunale Integrationszentrum Kreis Soest mit dem diesjährigen Motto des Integrationspreises aufzeigen.

Die Auszeichnung richtet sich in diesem Jahr sowohl an Flüchtlinge, die sich ehrenamtlich engagieren, als auch an Integrationsprojekte von Bildungsinstitutionen, Vereinen, Wohlfahrtsverbänden, kirchlichen Trägern, Ehrenamtsinitiativen, Kreiskommunen etc., die Einheimische und geflüchtete Menschen zusammenbringen. Zugelassen sind sowohl eigene Bewerbungen als auch Vorschläge durch Dritte.

Der Preis ist insgesamt mit einer Summe von 3.000 Euro dotiert. Eine unabhängige Jury teilt das Geld zwischen den Prämierten auf. Die Prämierungsveranstaltung findet im November 2017 in feierlichem Rahmen im Foyer des Kreishauses statt. Die Veranstaltung gibt jedes Jahr auch die Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung. Informationen werden ebenfalls auf der Internetseite www.zuhause-im-kreis-Soest.de bekannt gegeben. Die Verleihung wird durch die Landrätin und einen Bürgermeister der 14 Kommunen im Kreis Soest erfolgen, die gemeinsam die Schirmherrschaft für den Integrationspreis übernehmen.

Die Bewerbungsvoraussetzungen sowie das Bewerbungsformular sind im Internet auf der Kreisseite unter www.kreis-soest.de
unter dem Hauptmenüpunkt "Bildung + Integration" - Menüpunkt "Integrationspreis" zu finden oder das Stichwort Integrationspreis in das Suchfeld eingeben. Die Bewerbungsunterlagen sind unter dem Stichwort Integrationspreis "Zuhause im Kreis Soest" zu senden an: Kreis Soest, Abteilung Schulangelegenheiten, Kommunales Integrationszentrum, Hoher Weg 1-3, 59494 Soest, Telefax: 02921/303493. Interessierte können sich für weitere Informationen an Thorsten Krabbe, Telefon: 02921/302446, E-Mail thorsten.krabbe@kreis-soest.de wenden.

Zuletzt aktualisiert am: 03.03.2017