Menü einblenden

Baken im Doppelpack sollen Raser stoppen

Verkehrsversuch in der Ortsdurchfahrt Meyerich (K 2) wird wiederholt

Straße wird verengt
Vor der Ortsdurchfahrt Meyerich sollen Baken die Straße verengen, um eine Geschwindigkeitsreduzierung zu bewirken. Foto: Klaus Westkemper/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 04.08.2017

Kreis Soest (kso.2017.08.04.340.td/-rn). Schon lange beklagen die Anlieger, dass in der Ortsdurchfahrt des Welveraner Ortsteils Meyerich (K 2) gerast wird. Ein im Juni gestarteter Versuch des Kreises Soest, die Straße am Ortsschild durch drei Baken einzuengen und so die Verkehrsteilnehmer zu veranlassen, langsamer zu fahren, scheiterte. Denn die Hindernisse wurden, obwohl ausreichend von Schildern angekündigt, innerhalb von drei Tagen "umgefahren". Jetzt wird dieser Verkehrsversuch leicht modifiziert wiederholt.


Denn bei einem Ortstermin am 5. Juli, an dem Vertreter der Gemeinde Welver und der Kreisabteilung Straßenwesen teilnahmen, unterstrichen verschiedene Anwohner ihre Forderung nach Maßnahmen zur Tempodrosselung. So wurde vereinbart, die Einengung erneut zu errichten; jetzt allerdings mit jeweils zwei Baken, also insgesamt sechs Baken, um eine Umfahrung auf der rechten Seite zu verhindern. "Da bereits die erste Maßnahme zu einer wahrnehmbaren Geschwindigkeitsreduzierung geführt hat, gehen alle Beteiligten davon aus, dass die neue Einengung zu einem dauerhaften positiven Effekt führt", berichtet Thorsten Dietscheidt, Sachgebietsleiter Straßenbau und Straßenverwaltung.

Die sechs Baken zur Einengung sollen in der Woche ab Montag, 7. August 2017, installiert werden, und zwar zunächst wieder versuchsweise.

Zuletzt aktualisiert am: 04.08.2017