Menü einblenden

BAföG für Schüler

Beim Kreis Soest können Schüler einen Antrag auf Schüler-BAföG stellen. Antragsteller haben häufig viele Fragen. Die BAföG-Stelle hat deshalb eine Liste mit Hinweisen erstellt. 

Schriftzug BAföG. Foto: © rcx - Fotolia.com
Foto: © rcx - Fotolia.com
  • Bitte sehen Sie vor allem in den Sommermonaten von Sachstandsanfragen ab. Sie erhalten von uns schriftlich eine Eingangsbestätigung. Auch eventuell fehlende Unterlagen werden grundsätzlich schriftlich angefordert. Alle Anträge werden schnellstmöglich bearbeitet!
  • Alle Änderungen (neue Adresse, Aufnahme Nebenjob, neue Bankverbindung, Schulabbruch, unentschuldigte Fehltage, Heirat usw.) sind schriftlich mitzuteilen. Telefonische Mitteilungen reichen nicht aus.
  • Bei Schulabbruch oder unentschuldigten Fehltagen: Sie müssen diese Veränderungen persönlich mitteilen. Eine Mitteilung durch die Schule reicht nie aus. Verstöße gegen Ihre Mitteilungspflicht können mit Bußgeldern geahndet werden.
  • Schüler- BAföG wird für ein Schuljahr bewilligt. Danach müssen Sie einen neuen Antrag stellen. Achten Sie auf Ihren Bescheid und stellen Sie rechtzeitig einen Antrag. BAföG wird frühestens ab Antragstellung geleistet.

Wer ist für welches BAföG zuständig?

BAföG für Schüler:

  • BaföG wird geleistet für schulische Ausbildungen, die mindestens zwei Jahre dauern und zu einem berufsqualifizierenden Abschluss führen. Unter bestimmten Voraussetzungen wird auch für schulische Ausbildungen, die in unter zwei Jahren (aber mindestens sechs Monaten) absolviert werden können, und für allgemeinbildende Abschlüsse ab Klasse 10 Ausbildungsförderung geleistet.
  • Zuständig ist das Amt für Ausbildungsförderung, in dessen Bereich beide Elternteile wohnen. Wohnen sie in unterschiedlichen Kreisen, richtet sich die Zuständigkeit nach dem Wohnort des Auszubildenden.
  • Schüler- BAföG muss nicht zurückgezahlt werden. Es wird als Zuschuss gezahlt.

BAföG für Studenten:

  • Bitte wenden Sie sich an das zuständige Studierendenwerk an Ihrer Hochschule. 

Aufstiegs- BAföG (ehemals Meister- BAföG):

  • Bitte wenden Sie sich an die Bezirksregierung Köln, Dezernat 49, in 50606 Köln.

Infoboxen zur Seite

Notwendige Unterlagen

  • die amtlichen Formblätter 01, 02 und 03
  • Kontoauszüge aller Konten zum Zeitpunkt der Antragstellung
  • Zusatzerklärung zum Einkommen und Vermögen
  • Zusatzerklärung zur Mitteilungspflicht
  • Einkommensnachweise der Eltern/Ehepartners des vorletzten Kalenderjahres

Bearbeitungszeit

  • Sobald Ihr Antrag beim Amt für Ausbildungsförderung eingeht, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung.
  • Das Amt für Ausbildungsförderung prüft die Unterlagen und Förderungsfähigkeit und fordert gegebenenfalls weitere fehlende Unterlagen an oder bewilligt.
  • Sie erhalten entweder das Anschreiben "Aufforderung zur Vorlage weiterer fehlender Unterlagen" oder direkt den Bescheid.

Ihre Ansprechpersonen

Buchstaben A-Fe

Buchstaben A-Fe

Herr Jendro Anrufen: 02921 30-3281 bafoeg@kreis-soest.de

Buchstaben Ff-H

Buchstaben Ff-H

Frau Holin Anrufen: 02921 30-2631 bafoeg@kreis-soest.de

Buchstaben I-Lan

Buchstaben I-Lan

Frau Erling Anrufen: 02921 30-2224 bafoeg@kreis-soest.de

Buchstaben Lao-Sa

Buchstaben Lao-Sa

Frau Moser Anrufen: 02921 30-2541 bafoeg@kreis-soest.de

Buchstaben Sb-Z

Buchstaben Sb-Z

Frau Roche-Finkeldei Anrufen: 02921 30-2223 bafoeg@kreis-soest.de

Allgemeine Auskünfte

Allgemeine Auskünfte

Bürgerservice Hotline Anrufen: 02921 30-2222 buergerdienste@kreis-soest.de
Zuletzt aktualisiert am: 31.08.2020
nach
oben