Menü einblenden

Bei Bauarbeiten im Westertal auf Ölfilm gestoßen

Untere Wasserbehörde vor Ort – Sicherheitsmaßnahmen getroffen

Ölfilm im Erdreich entdeckt
Während Aushubarbeiten im Westertal in der Nähe der Stadtbücherei Stütings Mühle in Belecke ist im Erdreich ein Ölfilm entdeckt worden. Die Untere Wasserbehörde des Kreises Soest ist vor Ort, hat Sicherungsmaßnahmen getroffen und Proben genommen. Unter anderem wurde ein Bindemittel ausgestreut (im Bild unten links), um das Öl zu binden und eine Ausbreitung zu verhindern. Foto: Philipp Büngeler/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 15.11.2019 12:00

Kreis Soest (kso.2019.11.15.455.pb/jdw). Im Bereich der Stadtbücherei Stütings Mühle in Belecke ist während der Baumaßnahmen im Rahmen des Hochwasserschutzes und des Radwegausbaus im Westertal ein Öl-Schaden festgestellt worden. Beim Abtragen des Erdreiches im Baufeld wurde der anstehende Grundwasserspiegel teilweise frei gelegt und ein deutlicher Ölfilm wurde sichtbar. Die Untere Wasserbehörde des Kreises Soest ist vor Ort und hat Bodenproben genommen, die nun analysiert werden.


„Zur genauen Art und Umfang der Boden- und Grundwasserverschmutzung können wir zurzeit noch nichts sagen. Wir müssen die Analyse abwarten. Es wurden mehrere Maßnahmen getroffen, um eine Ausbreitung des Ölschadens zu verhindern. Beispielsweise wurde ein 50 Meter langer Graben angelegt und mit Bindemittel ausgestreut“, erklärte Alfons Matuszczyk, Leiter der Abteilung Umwelt der Kreisverwaltung. Die Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde erkunden aktuell das Umfeld, wie weit der Ölschaden reicht. Einige Bereiche des Parkplatzes der Stadtbücherei wurden abgesperrt, so dass es zu Einschränkungen beim Parken kommen kann.


Zuletzt aktualisiert am: 15.11.2019
nach
oben