Menü einblenden

Ehrenamtspreisträger ausgezeichnet

Landrätin würdigt Engagement von Jugendspielmannszug Westönnen und Kinder-Kultur-Klub Papageno aus Geseke

Ehrenamtspreis Jugendspielmannszug Westönnen
Landrätin Eva Irrgang (2. v. l.) verlieh den Ehrenamtspreis 2019 des Kreises Soest an den Jugendspielmannszug Westönnen. Den Preis nahmen stellvertretend Daniel Stratmann (Mitte), Inga Stratmann (3. v. l.) und Lea Schlummer (3. v. r.) entgegen. Es gratulierten ebenfalls stellvertretende Landrätin Irmgard Soldat (2. v. r.), Beate Kohlmann (r.), stellvertretende Bürgermeisterin Stadt Werl, sowie Hans Peter Angenendt (l.), Präsident Rotary-Club Erwitte-Hellweg. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 02.12.2019 18:00

Kreis Soest (kso.2018.12.02.482.rn/tw). Landrätin Eva Irrgang hat während einer Feierstunde im Kreishaus am Montag, 2. Dezember, den Ehrenamtspreis 2019 an den Kinder-Kultur-Klub Papageno aus Geseke und den Jugendspielmannszug Westönnen verliehen. Nach Ansicht der Jury setzen sich beide Preisträger herausragend für das diesjährige Thema "Kinder entdecken Kultur!" ein. Gefragt waren innovative Projekte, bei denen ehrenamtlich Tätige Kinder an Musik, Malen, Museum oder andere kulturelle Aktivitäten heranführen.


Der Jugendspielmannszug Westönnen wurde 1973 mit circa 20 Jugendlichen von Robert Bömelburg gegründet. Inzwischen sind 63 Mitglieder im Verein aktiv. Zehn Ausbilder engagieren sich, Kinder ab acht Jahren und Jugendliche an ein Instrument heranzuführen. Zunächst erfolgt die Notenlehre, danach wird das Spielen des Wahlinstrumentes vermittelt. Das Erlernte wird in zahlreichen öffentlichen Auftritten erprobt. In ihrer Laudatio hob Landrätin Eva Irrgang die sehr guten Erfolge beim Landesmusikfest 2015 und bei der Deutschen Meisterschaft 2016 sowie die unterschiedlichsten außermusikalischen Aktivitäten, die von den Jugendleitern organisiert und durchgeführt werden, hervor. „Das zukünftige Großprojekt ‚Konzertflöten‘, durch das das Repertoire erweitert werden soll und das zu einer besseren Klangqualität beitragen soll, stellt für den Verein in den nächsten fünf Jahren eine große finanzielle Herausforderung dar. Ich bin sicher, dass sie das gemeinsam mit Bravour meistern werden“, betonte Eva Irrgang.

Unter dem Motto „Kultur für Kinder – Kinder für Kultur“ stellt der Kinder-Kultur-Klub Papageno des Vereins der Kulturfreunde Kultur & Kulinarisches seit 2012 Jahr für Jahr ein abwechslungsreiches Kinderprogramm auf die Beine, um Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 14 an Kulturveranstaltungen heranzuführen. Die Mitgliedschaft im Papageno-Klub ist kostenlos und an keinerlei Verpflichtungen gebunden. Zu den Veranstaltungen, die im Rahmen des Papageno-Klubs angeboten werden, gehören unter anderem Theaterbesuche, Kinderkonzerte und Ballettaufführungen. Außerdem führt der Klub in enger Abstimmung mit den Geseker Schulen Schulkonzerte durch. Jährliche Konzerte der Preisträger von „Jugend musiziert“ ergänzen das Programm. Außerdem vergibt der Verein Klavierstipendien an begabte Geseker Nachwuchs- Pianisten. Landrätin Eva Irrgang würdigte diese vielen Aktivitäten und übergab dem Verein Kulturfreunde Kultur & Kulinarisches, der seit 2009 besteht und zu dem der Kinder-Kultur-Klub Papageno mit seinen mittlerweile 210 Mitgliedern gehört, im zehnten Jahr seines Bestehens den Ehrenamtspreis.   

Der Ehrenamtspreis ist mit 2.000 Euro dotiert, die auf die Preisträger aufgeteilt werden. 1.000 Euro stammen aus dem Etat der Landrätin, den gleichen Betrag steuert die Stiftung Rotary Erwitte-Hellweg bei, die bei der Feierstunde vertreten wurde durch Hans-Peter Angenendt, Präsident des Rotary-Club Erwitte-Hellweg, und Mitglieder des Stiftungsbeirates. Hans-Peter Angenendt würdigte in seiner Ansprache die großartige und verantwortungsvolle Arbeit der Preisträger und dankte ihnen für die viele Zeit, Geduld und Muße, die sie über Jahre für die Kinder und Jugendlichen aufgebracht haben. Für die musikalische Umrahmung der Preisverleihung sorgte einmal mehr das Soester „Saxophon-Quartett fo(u)rtissimo“ der Musikschule Soest. Ein achtminütiger musikalischer Beitrag des Jugendspielmannszuges Westönnen sowie eine Tanzeinlage der beiden Ballettelevinnen Charlotte Friske und Lena Schwarzer von der Ballettschule Massimo aus Geseke rundeten das Programm ab.

2020 steht der Ehrenamtspreis unter dem Motto „20 Jahre Ehrenamtspreis – Gesichter des Ehrenamtes im Kreis Soest“. Vorgeschlagen und prämiert werden sollen Einzelpersonen, die sich durch langjähriges und herausragendes ehrenamtliches Engagement von anderen abheben.


Ehrenamtspreis für Kinder-Kultur-Klub Papageno
Landrätin Eva Irrgang (3. v. l.) überreichte den Ehrenamtspreis 2019 des Kreises Soest an den Kinder-Kultur-Klub Papageno aus Geseke. Den Preis entgegen nahmen Anja Schwarzer (3. v. r.) und Peter Plonka (2. v. r.). Den Glückwünschen schlossen sich stellvertretender Landrat Dr. Günter Fiedler (2. v. l.), Bürgermeister Dr. Remco van der Velden (r.) und Hans Peter Angenendt, (l.), Präsident Rotary-Club Erwitte-Hellweg, an. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Zuletzt aktualisiert am: 03.12.2019
nach
oben