Menü einblenden

Drei bewerben sich ums Landratsamt

Kreiswahlausschuss lässt Wahlvorschläge einstimmig zu

Sitzung im Kreishaus
Der Kreiswahlausschuss kam am Mittwoch, 29. Juli, im Sitzungssaal des Kreishauses in Soest unter Vorsitz der stellvertretenden Kreiswahlleiterin Maria Schulte-Kellinghaus zusammen. Foto: Wilhelm Müschenborn/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 29.07.2020 18:00

Kreis Soest (kso.2020.07.29.443.-rn). Zwei Frauen und ein Mann bewerben sich bei der Kommunalwahl am 13. September um das Amt der Landrätin/ des Landrats im Kreis Soest. Das steht seit der Sitzung des Kreiswahlausschusses, der am Mittwoch, 29. Juli, im Sitzungssaal des Kreishauses in Soest unter Vorsitz der stellvertretenden Kreiswahlleiterin Maria Schulte-Kellinghaus zusammenkam, fest. Einstimmig ließ das Gremium die Wahlvorschläge für die Wahl der Landrätin/ des Landrats und die Wahl der Vertretung des Kreises Soest (Kreistag) zu.


Bei den drei Bewerberinnen und Bewerbern, die sich für das Amt der Landrätin/ des Landrats zur Wahl stellen, handelt es sich um die amtierende Landrätin Eva Irrgang aus Wickede/ Ruhr (CDU), Christian Klespe aus Möhnesee (SPD) und Ilona Kottmann-Fischer aus Werl (Bündnis90/ Die Grünen).

Der Wahlausschuss beschloss außerdem einstimmig die Zulassung der Direktkandidatinnen und Direktkandidaten für den Kreistag in den 28 Wahlbezirken im Kreis Soest sowie die Zulassung der Reservelisten.

Folgende Parteien stehen zur Wahl: Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU), Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Bündnis90/ Die Grünen (GRÜNE), Bürgergemeinschaft Kreis Soest (BG), Freie Demokratische Partei (FDP), Alternative für Deutschland (AfD),  Die Linke (DIE LINKE) und Partei für Soziales und Oekologie (SO!).


Zuletzt aktualisiert am: 07.08.2020
nach
oben