Menü einblenden

Kreistagswahl: Falsche Stimmzettel in Soester Stimmbezirk

412 Stimmen ungültig – Nähere Prüfung in den nächsten Tagen

Pressemeldung vom 13.09.2020 21:00
Kreis Soest (kso.2020.09.13.533.-rn). Im Stimmbezirk Siegmund-Schultze-Haus der Stadt Soest sind für die Kreistagswahl fälschlicherweise die Stimmzettel für den Kreiswahlbezirk 19 statt für den Kreiswahlbezirk 18, dem dieser Stimmbezirk tatsächlich angehört, ausgegeben worden. Das führt dazu, dass die mit dem falschen Stimmzettel abgegebenen Stimmen - es handelt sich um 412 - dem Landeswahlleiter in der Schnellmeldung als ungültig gemeldet werden.


Mit den Briefwahlunterlagen waren die korrekten Stimmzettel versandt worden, so dass die auf diesem Weg abgegeben 319 Stimmen als gültig gelten.

Nach einer erfolgten ersten Abstimmung mit dem Landeswahlleiter wird der Kreiswahlausschuss am kommenden Donnerstag, 17. September 2020, auf dieser Basis das amtliche Endergebnis der Kreistagswahl feststellen. Dabei hat er unter anderem abzuwägen, ob die ungültigen Stimmen relevant für die Vergabe des Kreistagsmandats oder die Zusammensetzung des Kreistags waren. Eine nähere Prüfung erfolgt in den nächsten Tagen durch den Kreiswahlleiter.

 

Zuletzt aktualisiert am: 14.09.2020
nach
oben