Menü einblenden

Neubau Radweg K 52 zwischen Dedinghausen und Esbeck

Bäume müssen gefällt werden – Standsicherheit nicht mehr gegeben

Standsicherheit
Der Radweg an der Kreisstraße 52 zwischen Dedinghausen und Esbeck wird aktuell erneuert. Im Zuge der Arbeiten müssen in Kürze zehn Bäume gefällt werden, deren Standsicherheit nicht mehr gegeben ist. Foto: Klaus Westkemper/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 20.11.2020 10:00

Kreis Soest (kso.2020.11.20.682.ts). Der Radweg an der Kreisstraße 52 zwischen Dedinghausen und Esbeck wird aktuell erneuert. Die Wurzeln der neben dem Radweg stehenden Bäume hatten starke Schäden in der Oberfläche des Radweges verursacht. Außerdem ist es im Zuge des Radwegeneubaus durch Verlegearbeiten eines neuen Kanals im Radweg und der damit verbundenen Tiefenauskofferung durch die Stadtentwässerung Lippstadt bei zehn Bäumen zu teilweise starken Wurzelbeschädigungen gekommen.


Da für diese Bäume die Standsicherheit nicht mehr gegeben ist, müssen sie gefällt werden. Diese Arbeit wird  voraussichtlich in der nächsten Woche durch den Baubetriebshof des Kreises erfolgen. Im Frühjahr 2021 werden die Bäume dann durch neue Anpflanzungen ersetzt. Dabei werden Wurzelsperren eingebaut, so dass durch die neu angepflanzten Bäume keine Schäden mehr im Radweg entstehen können. Auch bei den vorhandenen Bäumen werden im Zuge der jetzigen Baumaßnahme Wurzelschutze eingebaut.


Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2020
nach
oben