Menü einblenden

Zweiter Booster nun möglich

Auch bei den mobilen Aktionen und in der Impfstelle des Kreises im Angebot

Pressemeldung vom 11.02.2022 10:00

Kreis Soest (kso.2022.02.11.088.mh). Die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) des Kreises weist darauf hin, dass nun auch eine zweite Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff nach abgeschlossener Grundimmunisierung und erfolgter erste Auffrischimpfung für gesundheitlich besonders gefährdeten bzw. exponierten Personengruppen möglich ist. Das NRW-Gesundheitsministerium hat am Freitagmorgen die Freigabe für diese Gruppen nach der aktuellen STIKO-Empfehlung gegeben. Der Kreis appelliert, die Impfangebote noch im Februar zu nutzen.


Die STIKO empfiehlt eine zweite Auffrischimpfung für Menschen ab 70 Jahren, BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege, Menschen mit Immunschwäche ab fünf Jahren sowie Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen (insbesondere bei direktem Kontakt mit Patientinnen und Patienten sowie Bewohnerinnen und Bewohner). Die zweite Auffrischimpfung soll bei gesundheitlich gefährdeten Personengruppen frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen. Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen soll die zweite Auffrischimpfung frühestens nach sechs Monaten erhalten.

Aktuelle Daten zeigen, dass der Schutz nach der ersten Auffrischimpfung gegen Infektionen mit der momentan zirkulierenden Omikron-Variante innerhalb weniger Monate abnimmt. Dies ist insbesondere für Menschen ab 70 Jahren und für Personen mit Immunschwäche bedeutsam, da diese das höchste Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf nach einer Infektion haben. Durch die zweite Auffrischimpfung soll der Schutz verbessert und schwere Erkrankungen bei gefährdeten Personen verhindert werden. Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen soll individuell besser geschützt werden, da es sich leichter anstecken kann. Ein weiteres Ziel ist dabei die Aufrechterhaltung der medizinischen und pflegerischen Versorgung durch Verringerung von Isolation und Quarantänemaßnahmen. Personen, die nach der ersten Auffrischimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird keine weitere Auffrischimpfung empfohlen.

Die ständige Impfstelle des Kreises am Soester Schloitweg hat für alle ab zwölf Jahren ohne vorherige Terminvereinbarung im Februar wie folgt geöffnet: Dienstag von 8 bis 14.30 Uhr sowie Mittwoch und Donnerstag von 13 bis 19.30 Uhr.

Folgende mobile Angebote sind noch für Februar geplant, die für den zweiten Booster genutzt werden können:

  • Samstag, 12. Februar 2022, 10-14 Uhr, Stadthalle Rüthen, Mittlere Str. 25, 59602 Rüthen
  • Freitag, 18. Februar 2022, 12-14 Uhr Am Rüsing/KiTa Roncalli, Roncalliweg 42, 59555 Lippstadt
  • Freitag, 18. Februar 2022, 15-18 Uhr, Stadttheater, Cappeltor 3, 59555 Lippstadt (geänderter Ort!)
  • Samstag, 19. Februar 2022, 10-14 Uhr, Schulzentrum Süd, Schneidweg 2, 59590 Geseke
  • Montag, 21. Februar 2022, 14-17 Uhr, Treffpunkt am Park, Nußbaumallee 34, 59557 Lippstadt
  • Donnerstag, 24. Februar 2022, 13-17 Uhr, Theateraula Belecke, Pietrapaola Platz 4, 59581 Warstein
  • Montag, 28. Februar 2022, 13-17 Uhr, Stadtteilhaus Soester Süden, Britischer Weg 10, 59494 Soest

Angeboten werden die mRNA- Impfstoffe Comirnaty von BioNTech (zwischen 12 Jahren und 29 Jahren) und Spikevax von Moderna (für alle über 30). Dienstags im Februar wird ausschließlich in der Impfstelle der mRNA- Impfstoff Comirnaty von BioNTech verimpft.

Impflinge werden gebeten, einen Lichtbildausweis und falls vorhanden, den Impfausweis mitzubringen. 5-15-Jährige benötigen die schriftliche Zustimmung eines Sorgeberechtigten sowie eine Begleitperson.

Aufgrund der rasant steigenden Inzidenzen durch die Omikron-Variante des Corona-Virus hat der Verwaltungsvorstand der Kreisverwaltung eine FFP2-Maskenpflicht in der ständige Impfstelle beschlossen. Diese gilt für Besucher ab 14 Jahren. Besucher zwischen 6 und 13 Jahren müssen eine medizinische Maske tragen. Weitere Informationen auf der Webseite www.kreis-soest.de/impfen, telefonisch unter der Rufnummer 02921/303060 oder per E-Mail unter der Adresse covid-impfungen@kreis-soest.de.


Zuletzt aktualisiert am: 11.02.2022
nach
oben