Menü einblenden

Medizinstudenten informiert

Empfang im Kreishaus im Rahmen des medizinischen Sommercamps 2018

Medizinstudenten beim Kreis Soest
Kreisdirektor Dirk Lönnecke (unten 2. v. l.), Dr. Andrea Gernun (oben 2. v. r.), Hansjörg Schulze (oben r.), Hans-Peter Trilling (dritte Reihe r.) sowie Marcel Frischkorn (oben l.) begrüßten angehende Mediziner verschiedener Universitäten unter der Leitung von Prof. Dr. Markus Flesch (unten l.). Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 10.08.2018 12:00

Kreis Soest (kso.2018.08.10.342.tw) . Bereits zum neunten Mal hat Professor Dr. Markus Flesch, Chefarzt am Soester Marienkrankenhaus, Studenten verschiedener Universitäten zum medizinischen Sommercamp in die Kreisstadt eingeladen. Im Kreishaus wurden die Gäste von Kreisdirektor Dirk Lönnecke, Dr. Andrea Gernun, Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, Amtsarzt Hansjörg Schulze, Hans-Peter Trilling, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst Kreis Soest und Marcel Frischkorn, Arztlotse bei der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH, begrüßt.


Kreisdirektor Dirk Lönnecke warb für den Kreis Soest und seine vielfältigen Reize. Er hob die gut aufgestellten und modernen medizinischen Einrichtungen im Kreis hervor. Neben den allgemeinen Krankenhäusern bieten Kurkliniken und Psychiatrische Krankenhäuser ein interessantes Aufgabenfeld. „Die Region ist mit dem Möhnesee und dem Naturpark Arnsberger Wald sowie dem angrenzenden Hochsauerland und seinen vielfältigen touristischen Angeboten, im Sommer wie im Winter, für junge Familien sehr attraktiv“, betonte Lönnecke.

Amtsarzt Hansjörg Schulze, M.A.E., stellte die Aufgaben des Kreisgesundheitsamtes vor und öffnete den Studenten somit den Blick für ein weiteres mögliches Arbeitsfeld als angehende Mediziner. Er informierte über die Tätigkeiten des Amtsärztlichen und des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes. Darüber hinaus sprach er über den Infektionsschutz, die Hygiene, die Umweltmedizin, über den Sozialpsychiatrischen und den Zahnärztlichen Dienst. Dr. Andrea Gernun, die Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, stellte den Studenten die Projekte „Papilio“, „Bunt und gesund“ sowie die Aktionstage des Arbeitskreises Zahngesundheit vor, die Bestandteile des Kindergarten- und Grundschulprogramms zur Vorbeugung gegen Sucht- und Gewaltentwicklung sowie gegen Übergewicht und Karies sind.

Im Anschluss berichtete Marcel Frischkorn, Arztlotse bei der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH, über das Projekt wfg.amPULS. Ziel dieses Projektes ist es, die medizinische Versorgung auf dem Land zu verbessern und Hausärzte für den Kreis Soest zu gewinnen. Hans-Peter Trilling, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst Kreis Soest, sowie zwei Notfallsanitäter hatten den Medizinstudenten bereits an zwei Tagen das Rettungszentrum und dessen Organisation vorgestellt und sie in die rettungsdienstlichen Strukturen eingeführt. Anhand von Fallbeispielen und Simulationen wurden notfallmedizinisches Vorgehen und Kompetenzen geschult und gestärkt.

Die neun Medizinstudenten, die am diesjährigen medizinischen Sommercamp teilnehmen, hospitieren im Krankenhaus und absolvieren zeitgleich ihre Famulatur. Prof. Dr. Flesch ist Lehrbeauftragter der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. Es ist sein persönliches Anliegen, junge, talentierte Nachwuchsärzte für die Hansestadt zu gewinnen. In dieser strukturierten Famulatur wird Ausbildung auf den Stationen und am Krankenbett mit täglichen Seminaren verbunden. Ergänzt wird das Ausbildungsprogramm durch ein intensives Freizeitangebot. Als Dozenten beteiligen sich alle Chefärzte des Fachbereichs für Innere Medizin.


Zuletzt aktualisiert am: 10.08.2018
nach
oben