Menü einblenden

Pressemitteilungen

02.07.2020

Ein neuer Corona-Fall in Werl

Im Kreis Soest gibt es, Stand 2. Juli 2020, 14 Uhr, einen neuen Fall in Werl und damit kreisweit insgesamt 392 bestätigte Corona-Fälle (Vortag 391). Es gelten 370 Menschen als genesen (Vortag 368). 14 sind aktuell infiziert (Vortag 15). 6 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon 3 auf der Intensivstation. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 2,3. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.
Hotline am Samstag
02.07.2020

Corona-Infotelefon auch Samstag geschaltet

Der Kreis Soest hat aufgrund der aktuellen Entwicklung um den Corona-Massenausbruch beim Schlachtbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück an diesem Wochenende sein Corona-Infotelefon auch am Samstag, 4. Juli 2020, geschaltet. Unter der Nummer 02921-303060 steht das Infotelefon-Team den Bürgerinnen und Bürgern in der Zeit von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung.
Ansprechpartnerinnen
02.07.2020

Ein Zuhause auf Zeit

Überall gibt es Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können. Diese Kinder müssen dann für einen begrenzten Zeitraum einen Ort, z. B. eine Bereitschaftspflegefamilie, finden, an dem sie so lange bleiben können, bis die weiteren Schritte geklärt sind. Deshalb sucht das Kreisjugendamt Soest zurzeit nach geeigneten Menschen, die als Bereitschaftspflegeeltern bereit sind, sich für Kinder und Jugendliche in akuten Notlagen zu engagieren.
Seite: 1 2 3 4 5 ... 287

Ihre Ansprechpersonen

Herr Wilhelm Müschenborn, Pressesprecher Anrufen: 02921 30-3200 wilhelm.mueschenborn@kreis-soest.de
Zuletzt aktualisiert am: 19.07.2019
nach
oben