Menü einblenden

Staatsangehörigkeitsausweise

Ein Staatsangehörigkeitsausweis ist eine Urkunde, mit der das Bestehen der deutschen Staatsangehörigkeit zum Zeitpunkt der Ausstellung nachgewiesen werden kann. Die Kreisverwaltung Soest stellt Staatsangehörigkeitsausweise für das Kreisgebiet mit Ausnahme der Stadt Lippstadt aus.

Personen mit Wohnsitz im Ausland stellen den Antrag bei der für sie zuständigen deutschen Auslandsvertretung. Diese leitet den Antrag anschließend an das Bundesverwaltungsamt in Köln weiter, das den Antrag dann bearbeitet.

Notwendige Unterlagen

  • Unterlagen über Abstammung und Personenstand, zum Beispiel Geburts- oder Abstammungsurkunden, Heiratsurkunden, Abschriften aus dem Familienbuch,
  • Unterlagen über den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit, zum Beispiel
    Einbürgerungsurkunden, Verleihungsurkunden, Bescheinigungen/ Urkunden über den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Erklärung oder Option, Ernennungsurkunden bei Beamten, Spätaussiedlerbescheinigungen, Staatsangehörigkeitsausweise, Reisepässe, Personalausweise, Meldebestätigungen, Unterlagen über geleisteten Militärdienst oder zum Beispiel Tätigkeit als Beamtin beziehungsweise Beamter.

Bearbeitungszeit

Hängt vom Einzelfall ab.

Kosten

25 Euro

Zahlungsarten

Bar, EC-Karte, Überweisung.

Rechtsgrundlagen

  • Staatsangehörigkeitsgesetz
  • Grundgesetz

Ihre Ansprechpersonen

Frau Rohde Anrufen: 02921 30-2496 personenstand@kreis-soest.de
Frau Menke Anrufen: 02921 30-2662 elvira.menke@kreis-soest.de
Zuletzt aktualisiert am: 20.06.2018
nach
oben