Menü einblenden

Fischerprüfung

Anglerinnen und Angler müssen für ihr Hobby einen gültigen Fischereischein besitzen. Um einen solchen "Angelschein" zu erlangen, muss eine Fischerprüfung bestanden werden. Für die Durchführung der Prüfung ist der Kreis Soest als Untere Fischereibehörde zuständig.

Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest. Hand hält eine Angel in Richtung eines Sees.
Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Der Kreis Soest bietet grundsätzlich zweimal im Jahr Prüfungstermine an. 

  • Die Zulassung zur Prüfung muss spätestens vier Wochen vor dem Prüfungstermin bei der Unteren Fischereibehörde beantragt werden.
  • An der Fischerprüfung können Personen teilnehmen, die im Kreis Soest ihren Wohnsitz haben und mindestens 13 Jahre alt sind.
  • Falls Sie Ihren Wohnsitz außerhalb des Kreises Soest haben, benötigen Sie eine Ausnahmegenehmigung der für Sie zuständigen Unteren Fischereibehörde. Die Prüfungsplätze im Kreis Soest sind sehr begehrt. Deshalb wird um Verständnis gebeten, dass Anmeldungen von Einwohnern des Kreises Soest bevorzugt werden. 
  • Die Prüfungen finden Freitag und Samstag statt. Bei der Anmeldung können Sie einen bevorzugten Termin angeben.
  • Ein Anspruch auf einen "Wunsch-Termin" besteht jedoch nicht! Insbesondere Prüfungstermine an Samstagen sind sehr begehrt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass an diesem Wochentag schulpflichtige Kinder und Jugendliche Vorrang haben. 

Prüfungstermine 2022

Die nächste Fischerprüfung beim Kreis Soest findet am 19. Februar bzw. 05. März statt. Die Termine sind bereits ausgebucht. Die nächste Prüfung wird voraussichtlich im November 2022 statt finden. Der genaue Termin wird an dieser Stelle etwa drei Monate vorher bekannt gegeben. Eine Anmeldung ist dann erst möglich.

Ausnahmegenehmigung für die Fischerprüfung

Wer die Prüfung bei einer anderen Behörde in Nordrhein-Westfalen ablegen möchte, benötigt hierfür eine Ausnahmegenehmigung des Kreises Soest. Diese kann über den folgenden Antrags-Assistenten beantragt und bezahlt werden.

Eratzprüfungszeugnis

Falls Ihr Fischerprüfungszeugnis verloren gegangen ist, kann Ihnen ein Ersatz-Zeugnis gebührenpflichtig ausgestellt werden. Dieses kann ebenfalls über den folgenden Antrags-Assistenten beantragt und online bezahlt werden. Bitte beachten Sie, dass das Ersatzzeugnis nur die Behörde ausstellen kann, bei der Sie die Fischerprüfung abgelegt haben.

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zur Elektrofischerei

Über den folgenden Link können Sie einen Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zur Elektrofischerei nach § 10 Landesfischereiverordnung Nordrhein-Westfalen stellen.

Informations- und Erfahrungsaustausch mit Anglern und Fischereigenossenschaften

Der Kreis Soest organisiert regelmäßig Infoveranstaltungen für Angler und Fischereigenossen. Die Präsentationsunterlagen zu den Vorträgen finden sich nachfolgend.

Infoboxen zur Seite

Notwendige Unterlagen

Antrag auf Zulassung zur Fischerprüfung

Kosten

  • Zulassung zur Fischerprüfung: 50 Euro
  • Ausnahmegenehmigung für eine Prüfung außerhalb des Kreises Soest: 15 Euro
  • Ersatz-Fischerprüfungszeugnis: 35 Euro

Zahlungsarten

Überweisung nach Zahlungsaufforderung

Rechtsgrundlagen

  • Landesfischereigesetz
  • Fischerprüfungsordnung

Ihre Ansprechpersonen

Frau Sonja Todzi Anrufen: 02921 30-2451 sonja.todzi@kreis-soest.de
Zuletzt aktualisiert am: 21.01.2022
nach
oben