Menü einblenden

Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs (Abmeldung)

Um ein Fahrzeug außer Betrieb zu setzen, also abzumelden, werden die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und die Kennzeichenschilder benötigt. Gegen eine zusätzliche Gebühr kann das Kennzeichen bei der Abmeldung am selben Tag für die Zulassung eines anderen Fahrzeuges übernommen werden. Die Abmeldung ist entweder persönlich oder online beim Kreis Soest möglich oder bei allen anderen Zulassungsbehörden im Bundesgebiet.

Achtung: Bei einer direkten Übernahme eines Kennzeichens von einem alten Fahrzeug auf ein anderes neues Fahrzeug ist die Rückfahrt mit dem alten Fahrzeug nach der Abmeldung nicht mehr erlaubt.

Infoboxen zur Seite

Notwendige Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Kennzeichenschilder

Bearbeitungszeit

Sofort bei persönlicher Vorsprache.

Kosten

  •   7,80 Euro - Außerbetriebssetzung
  • 10,40 Euro - Außerbetriebssetzung mit Reservierung des Kennzeichens für das gleiche Fahrzeug
  • 20,60 Euro - Außerbetriebssetzung mit Freisetzung des Kennzeichens für ein anderes Fahrzeug

Zahlungsarten

  • Girocard mit PIN (keine GeldKarte)
  • Kreditkarte (Master und VISA)
  • Debitkarte (Maestro und V-PAY)
  • Barzahlung

 Die Zahlung mit Karte ist ausdrücklich erwünscht.

Rechtsgrundlagen

  • § 14 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)

Ihre Ansprechpersonen

Servicecenter KFZ Soest Anrufen: 02921 30-2794 buergerdienste@kreis-soest.de
Servicecenter KFZ Lippstadt Anrufen: 02921 30-3610 buergerdienste@kreis-soest.de
Bürgerservice Anrufen: 02921 30-2222 buergerdienste@kreis-soest.de
Zuletzt aktualisiert am: 15.11.2019
nach
oben